Markus Menzel bleibt cool und schießt VfB III zum Sieg

Geschrieben von Marcus Schädlich am 10.09.18 um 11:20 Uhr • Artikel lesen

SV Turbine Bergen - VfB Auerbach III 1:2 (1:0)

 

Der VfB Auerbach III hat den ersten Sieg in der Fußball-Kreisliga eingefahren. Dabei war der 2:1-Erfolg beim SV Turbine Bergen ein hartes Stück Arbeit. 

 

Der VfB hatte sich nach dem durchwachsenen Start viel vorgenommen. Die Gastgeber schockten den VfB III aber früh: Der Bergener Führungstreffer fiel durch den ersten Torschuss (4.). Das Tor war ein durch P. Berger abgefälschter Schuß von der Strafraumgrenze ins linke Eck. Danach fand viel Mittelfeldgeplänkel ohne gefährliche Abschlüsse statt, wobei der VfB in den Zweikämpfen immer zu spät kam und der Einsatzwille zunächst zu wünschen übrig ließ. Unglücklicherweise wurden die Auerbacher zudem in aussichtsreicher Position durch eine vermeintliche Abseitsposition zurückgepfiffen.

 

Die Leistung der ersten Halbzeit hatte ihre Folge: Eine laute und deutliche Halbzeitansprache durch den Trainer René Bley. Sie zeigte Wirkung: In der zweiten Halbzeit merkte man schon zu Beginn, dass der VfB sich für die zweiten 45 Minuten deutlich mehr vorgenommen hatten. Mt deutlich mehr Willen ging die Auerbacher Elf in die Zweikämpfe und erarbeitete sich auch mehr zweite Bälle. So fiel dann auch folgerichtig das 1:1 in der 58. Minute, als Michael Stuckenbrock im Zweikampf nachsetzte, sich den Ball eroberte und am Torwart vorbei zum 1:1 einschob. 

 

Fünf Minuten später wurde es dann hektisch, als Jens Neubauer und sein Gegenspieler im Strafraum zu Bogen gingen, der Bergener Spieler nachtrat und vom - in einigen Entscheidungen sehr unglücklich agierenden - Schiedsrichter folgerichtig vom Platz gestellt wurde. Was der Schiedsrichter nicht sah, war, dass Christoph Löschner dem Bergener Spieler nach dem Nachtreten, das Bein gestellt hatte. Darauf wurde er vom Schiedsrichter-Assistenten hingewiesen und so flog auch der VfB-Keeper mit Rot vom Platz. Kevin Meyer ging ins Tor. 

 

Danach versuchten die Auerbacher die Entscheidung zum Sieg zu erzwingen und so kam es dann auch: Als Michael Stuckenbrock in der 85. Minute im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Markus Menzel den Elfmeter sicher. Die restliche Zeit brachten die Auerbacher dann ungefährdet über die Runden.

 

Statistik: 

Tore: 1:0 Strauch (4.), 1:1 Stuckenbrock (58.), 1:2 Menzel (85./Foulelfmeter).

Auerbach: Löschner - Berger, Neubauer, Lippmann, Nowrotek (85. Greipel), Menzel, Meyer, Böhm, Stuckenbrock, Weede.

Schiedsrichter: Kaiser.

Zuschauer: 92.

» Zurück zur Übersicht «
Archiv

Unbenanntes Dokument
  • VfB Auerbach 1906 : FSV Wacker Nordhausen

    29.09.2018 - Beginn: 14:30 Uhr

  • Spiele

    Siege

    Unent.

    Nied.

    Punkte

  • 1

    Cottbus

    34

    28

    5

    1

    89

    2

    Nordhausen

    34

    15

    13

    6

    58

    3

    BAK

    34

    15

    11

    8

    56

    4

    BFC-Dynamo

    34

    16

    6

    12

    54

    5

    Halberstadt

    35

    14

    11

    10

    53

    6

    Babelsberg

    34

    13

    14

    7

    53

    7

    Lokomotive

    33

    13

    11

    9

    50

    8

    Hertha

    34

    13

    9

    12

    48

    9

    F-Walde

    34

    13

    8

    13

    47

    10

    Meuselwitz

    34

    10

    13

    11

    43

    11

    Auerbach

    34

    10

    13

    11

    43

    12

    Viktoria

    34

    11

    9

    14

    42

    13

    Neugersdorf

    33

    11

    9

    13

    42

    14

    Bautzen

    34

    10

    11

    13

    41

    15

    Altglienicke

    34

    9

    11

    14

    38

    16

    Chemie

    33

    8

    11

    14

    35

    17

    Neustrelitz

    34

    8

    3

    23

    27

    18

    Luckenwalde

    34

    1

    6

    27

    9