Zimmermann-Toreshow beim 10:0-Erfolg

Geschrieben von Marcus Schädlich am 14.07.17 um 23:52 Uhr • Artikel lesen

Kategorie: Regionalliga

VfB Auerbach - BSC Rapid Chemnitz 10:0 (7:0)

 

Beim VfB Auerbach hat sich Marc-Philipp Zimmermann beeindruckend zurückgemeldet: Der zuletzt gesperrte Torjäger machte deutlich, wie sehr ihm in der langen Leidenszeit das Toreschießen gefehlt hatte. Gegen den BSC Rapid Chemnitz löste sich im ersten Abschnitt sein Torstau in einer fulminanten Torejagd. „Zimbo“ traf gleich fünf Mal in Serie - innerhalb einer halben Stunde, darunter natürlich auch ein lupenreiner Hattrick.

 

Gegen die Gäste aus Chemnitz, die erst wenige Tage im Training stehen, zeigte der VfB erneut eine vielversprechende Vorstellung. Nach dem Sieg gegen Sokolov war diesmal das Toreschießen wichtig. Nach Zimmermanns Torshow legte auch noch Axel Kühn kurz vor der Pause einen Doppelpack nach. Arlind Shoshi bewies nach der Pause, dass er das Toreschießen genauso gut beherrscht wie seine Konkurrenten im Sturm: Auch der Sommer-Neuzugang schnürte einen Doppelpack. Zu guter Letzt traf auch noch Lukas Novy vom Elfmeterpunkt. In der letzten halben Stunde machte der VfB gegen immer tiefer stehende Gäste zwar weiter Druck, ließ aber zu viele Chancen liegen, um die Führung doch noch weiter auszubauen.

 

Für VfB-Trainer Michael Hiemisch war der Sieg ein weitere Schritt in die richtige Richtung: „Auch wenn heute der Gegnerdruck nicht so hoch war wie zuletzt, war mir wichtig, dass die Mannschaft die Abläufe immer besser zeigt.“ 

 

Zuzüglich zum Testprogramm hat der VfB ein gemeinsames öffentliches Training mit eingebauten Spielformen gegen die A-Juniorenmannschaft des Chemnitzer FC (Bundesliga) für Montag verabredet. Beginn ist 17.30 Uhr im VfB-Stadion (witterungsabhängig alternativ im Waldpark Grünheide bzw. auf dem Diesterwegsportplatz). Der Eintritt ist frei.

 

Statistik

Tore: 1:0/2:0/3:0/4:0/5:0 Zimmermann (2./16./22./32./33.), 6:0/7:0 Kühn (42./45.), 8:0/9:0 Shoshi (48./50.), 10:0 Novy (Foulelfmeter/63.).

Auerbach: Rosenkranz (46. St. Schmidt) - Löser (46. Kunert), K. Müller, Heger (46. Sieber), S. Schmidt - Kötzsch (46. Mattern), Novy - Wild (46. Hoffmann), Kühn (46. Shoshi), Stock - Zimmermann. 

Schiedsrichter: Albert (Muldenhammer).

Zuschauer: 100.

« 2:1-Sieg in Lößnitz - ein aufschlussreicher Test » Zurück zur Übersicht «
Archiv

Unbenanntes Dokument
  • VfB Auerbach 1906 : FC Viktoria Berlin

    02.12.2017 - Beginn: 14:30 Uhr

  • Spiele

    Siege

    Unent.

    Nied.

    Punkte

  • 1

    Cottbus

    15

    13

    2

    0

    41

    2

    BFC-Dynamo

    15

    9

    2

    4

    29

    3

    Nordhausen

    16

    7

    7

    2

    28

    4

    F-Walde

    15

    8

    3

    4

    27

    5

    Lokomotive

    15

    6

    6

    3

    24

    6

    BAK

    15

    6

    4

    5

    22

    7

    Viktoria

    15

    6

    3

    6

    21

    8

    Babelsberg

    15

    4

    9

    2

    21

    9

    Meuselwitz

    14

    5

    5

    4

    20

    10

    Neugersdorf

    15

    5

    5

    5

    20

    11

    Altglienicke

    15

    4

    6

    5

    18

    12

    Halberstadt

    15

    4

    6

    5

    18

    13

    Hertha

    15

    5

    3

    7

    18

    14

    Bautzen

    15

    4

    6

    5

    18

    15

    Auerbach

    16

    2

    8

    6

    14

    16

    Chemie

    16

    3

    4

    9

    13

    17

    Neustrelitz

    15

    3

    1

    11

    10

    18

    Luckenwalde

    15

    1

    2

    12

    5