VfB verlängert Verträge mit Duo

Geschrieben von Marcus Schädlich am 01.07.18 um 11:42 Uhr • Artikel lesen

Der VfB Auerbach hat mit zwei weiteren Spielern die Verträge verlängert. Sowohl Arlind Shoshi, als auch Felix Kunert bleiben dem Verein für mindestens ein weiteres Jahr erhalten. Beide Spieler waren in der abgelaufenen Regionalliga-Saison nur Reservisten, haben nun aber die Chance unter dem neuen Trainer Sven Köhler genutzt. „Beide haben sich im Training gut gemacht“, sagt VfB-Manager Volkhardt Kramer. Und auch in den Testspielen überzeugten sie die Auerbacher sportliche Leitung. „Felix war - auch wenn es relativ leichte Gegner waren - in Wildenau und Lengenfeld jeweils eine Halbzeit lang der auffälligste Spieler“, sagt Coach Köhler. Für ihn gilt nun vor allem gesund zu bleiben. „Wir hoffen, dass wir seine Verletzungsanfälligkeit etwas mindern“, so Köhler weiter. Shoshi entschied sich ebenfalls noch ein Jahr in Auerbach zu bleiben. Der 21-jährige Stürmer hatte zuletzt beim Chemnitzer FC vorgespielt, aber kein Vertragsangebot erhalten. Nun bleibt er in Auerbach. Manager Kramer ist aus einem anderen Grund froh darüber: „Unser Fokus lag immer darauf, dass wir unseren Kader zusammenhalten. Das haben wir damit getan.“ Denn im Gegensatz zu eventuellen Neuzugängen, die erst ihre wahre Stärke beweisen müssen, kenne die sportliche Leitung die Stärken und Schwächen der beiden. „Wenn wir Spieler von außen holen, dauert die Integration stets eine Weile.“ Bei Shoshi und Kunert hat er diese Sorgen nicht.

 

Der 26-jährige Kunert absolvierte in der abgelaufenen Regionalliga-Saison 17 Spiele und erzielte dabei ein Tor. Der 21-jährige Shoshi kam auf 16 Spiele in der Regionalliga.

« VfB II macht die Chancen nicht und verliert » Zurück zur Übersicht «
Archiv

Unbenanntes Dokument
  • VfB Auerbach 1906 : FSV Wacker Nordhausen

    29.09.2018 - Beginn: 14:30 Uhr

  • Spiele

    Siege

    Unent.

    Nied.

    Punkte

  • 1

    Cottbus

    34

    28

    5

    1

    89

    2

    Nordhausen

    34

    15

    13

    6

    58

    3

    BAK

    34

    15

    11

    8

    56

    4

    BFC-Dynamo

    34

    16

    6

    12

    54

    5

    Halberstadt

    35

    14

    11

    10

    53

    6

    Babelsberg

    34

    13

    14

    7

    53

    7

    Lokomotive

    33

    13

    11

    9

    50

    8

    Hertha

    34

    13

    9

    12

    48

    9

    F-Walde

    34

    13

    8

    13

    47

    10

    Meuselwitz

    34

    10

    13

    11

    43

    11

    Auerbach

    34

    10

    13

    11

    43

    12

    Viktoria

    34

    11

    9

    14

    42

    13

    Neugersdorf

    33

    11

    9

    13

    42

    14

    Bautzen

    34

    10

    11

    13

    41

    15

    Altglienicke

    34

    9

    11

    14

    38

    16

    Chemie

    33

    8

    11

    14

    35

    17

    Neustrelitz

    34

    8

    3

    23

    27

    18

    Luckenwalde

    34

    1

    6

    27

    9