VfB muss im Pokal zum Landesliga-Neuling

Geschrieben von Marcus Schädlich am 11.09.18 um 11:22 Uhr • Artikel lesen

Die Auslosung der dritten Runde des Wernesgrüner-Pokals Sachsen hat für den VfB Auerbach ein machbares, aber gefährliches Los ergeben: Die Vogtländer treten Anfang Oktober in ihrer ersten Pokalbegegnung in dieser Saison beim FSV Neusalza-Spremberg an. Damit muss das Team von Trainer Sven Köhler weit in den Osten Sachsens. 

 

Der FSV Neusalza-Spremberg kann aus gutem Grund als Gegner bezeichnet werden, der Stolpergefahr birgt: Der Verein zählt zu den aufstrebenden Clubs im Freistaat. Der FSV stieg in der zurückliegenden zehn Jahren von der Kreisliga in die Landesliga auf. Mit Saisonbeginn begann dann auch für den Verein, der knapp 220 Kilometer vom VfB-Stadion in Auerbach spielt, das Abenteuer Sachsenliga. Nach zwei Spielen, die beide unentschieden endeten, steht Neusalza-Spremberg auf dem viertletzten Tabellenplatz. Das Ziel ist damit klar: Der Verein will sich in der Landesliga etablieren.

 

Im Landespokal setzte sich der FSV in der zweiten Runde mit 4:3 im Elfmeterschießen bei der SG Motor Wilsdruff durch. In der ersten Runde hatte das Team von Trainer André Kohlschütter weniger Probleme: Mit 5:1 siegte das Team beim früheren Oberligisten SC Borea Dresden.

 

Das Spiel in Ostsachsen findet am 13./14. Oktober statt.

» Zurück zur Übersicht «
Archiv

Unbenanntes Dokument
  • VfB Auerbach 1906 : FSV Wacker Nordhausen

    29.09.2018 - Beginn: 14:30 Uhr

  • Spiele

    Siege

    Unent.

    Nied.

    Punkte

  • 1

    Cottbus

    34

    28

    5

    1

    89

    2

    Nordhausen

    34

    15

    13

    6

    58

    3

    BAK

    34

    15

    11

    8

    56

    4

    BFC-Dynamo

    34

    16

    6

    12

    54

    5

    Halberstadt

    35

    14

    11

    10

    53

    6

    Babelsberg

    34

    13

    14

    7

    53

    7

    Lokomotive

    33

    13

    11

    9

    50

    8

    Hertha

    34

    13

    9

    12

    48

    9

    F-Walde

    34

    13

    8

    13

    47

    10

    Meuselwitz

    34

    10

    13

    11

    43

    11

    Auerbach

    34

    10

    13

    11

    43

    12

    Viktoria

    34

    11

    9

    14

    42

    13

    Neugersdorf

    33

    11

    9

    13

    42

    14

    Bautzen

    34

    10

    11

    13

    41

    15

    Altglienicke

    34

    9

    11

    14

    38

    16

    Chemie

    33

    8

    11

    14

    35

    17

    Neustrelitz

    34

    8

    3

    23

    27

    18

    Luckenwalde

    34

    1

    6

    27

    9